über mich

1976 geb. in Luzern. Seit 2002 lebe ich mit meiner Familie in Ilanz.

Neben Tätigkeiten als Heil- und Sozialpädagogin habe ich mich stets in diversen regionalen Vereinen engagiert. Seit 2014 besitze ich ein eigenes Atelier „stellArte“ in Ilanz und arbeite ausschliesslich als freischaffende Künstlerin. Neben regionalen und schweizweiten Gruppen- und Einzelausstellungen habe ich den 1. Preis sowohl des PRO INFIRMIS-Kunstwettbewerbes 2014 als auch des LOGO-Wettbewerbes des Bündner Kantonalgesangverbandes 2017 gewonnen. Seit 2017 bilde ich mich zudem professionell im Bereich des Face- und Bodypaintings weiter und bin als Kurs- und Workshopleiterin tätig. 

Mit dem Umzug im November 2019 in mein neues hindernisfreies Atelier, biete ich zusätzlich Malbegleitungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Fähigkeiten an.

 

Technik, Vorgehensweise und Bildinhalte

vielfältig I vielschichtig I vielseitig  

Die kunstgerechten Fertigkeiten und meine individualisierte Technik habe ich mir autodidaktisch durch Experimentieren mit unterschiedlichsten Materialen angeeignet und durch zahlreiche Kurse und Workshops bei namhaften Dozenten ausgereift.

Meine Werke in Acryl-/Mischtechnik haben vielfältige Motive. Eine übergreifende Gemeinsamkeit ist die Integration von Naturmaterialien. Die dadurch entstehenden Strukturen verleihen den Bildern Tiefe und regen neben dem visuellen auch den taktilen/haptischen Sinn an. Oftmals treffen auch glatte Kunstharzoberflächen auf raue Naturstrukturen.

Eine Inspiration, ein Lebensthema, eine Farbkombination oder ein Gesicht lässt mich ein neues Werk beginnen. Jedes Bild resultiert aus einer Abfolge verschiedenster übereinander gemalter Schichten und wird mit dem „stellArte-Stern“ abgeschlossen.

Künstlerportrait

von Günter Weiler